⟩ SEMINARE ⟩ Rechtseminare / Datenschutz
Recht / Datenschutz
 

Datenschutz und Recht

 

Welches Datenschutzseminar ist das Richtige für Sie?

  • Sie möchten Ihr Know-how zum Thema  Datenschutz auffrischen oder erweitern?
    Dann buchen Sie unser Seminar „Datenschutz Auffrischungsseminar (Datenschutzrefresher)"

  • Das Praxisseminar "Datenschutzverordnungen in der praktischen Umsetzung" widmet sich intensiv der Frage:
    Wie setze ich die gesetzlichen Vorgaben in meinem Unternehmen ganz konkret in die Praxis um.
    Bringen Sie Ihre Formulare und relevanten Dokumente mit in den Workshop und arbeiten daran.
    Zudem werden Sie mit zahlreichen Vorlagen und Mustern versorgt.

    Das passt alles nicht für Sie? Rufen Sie uns an!
    Wir lotsen Sie durch den Seminardschungel und geleiten Sie zu einem passenden Angebot: 0228 4299 20-29
 
 

Einleitung

 
 
 

In diesem Workshop werden anhand von Musterverträgen, Formularen, Mustergutachten und Urteilen die besonderen Anforderungen des Datenschutzes in Bildungseinrichtungen erarbeitet, die Sie in Ihrem Geschäftsalltag nutzen können; angefangen von detaillierten Informationsschreiben an Teilnehmende, Beschäftigte, Ehrenamtliche Tätige, Honorarkräfte bis hin zur Risikoeinschätzung des Einsatzes neuer Medien und Softwarelösungen.

 
 

Inhalte

 
 
 

  • Aktuelles aus den Verlautbarungen der Landesdatenschutzaufsichtsbehörden und Rechtsprechung
  • Bußgelder und Schadensersatz
  • Weiterentwicklung des Verarbeitungsverzeichnisses
  • Detaillierungsgrad der Verarbeitungstätigkeiten, Gestaltung des Verzeichnisses und Anpassung an die Informationsschreiben gemäß Art. 13 und 14 DSGVO
  • Gestaltung von Auftragsverarbeitungsverträgen (Art. 28 DSGVO) und Joint Controller Verträge (Art. 26 DSGVO)
  • Abgrenzung und Einsatzmöglichkeiten beim Outsourcing und Kooperationsverträgen; Stellungnahmen der Landesdatenschutzaufsichtsbehörden, Folgen für die Verantwortlichkeiten
  • Datenschutzfolgenabschätzung und Risikoabschätzung nach EU-DSGVO
  • Hinweise zur Gestaltung von Gutachten zum Einsatz neuer Softwarelösungen, u.a. IP Telefonie, CRM Einsatz etc.
  • Dokumentation, Meldepflichten und IT-Sicherheitsmanagement
  • Umsetzung von Prozessen, Meldeprozesse und – wege, Verantwortlichkeiten, Umsetzung im QM System
 
  • Beschäftigtendatenschutz nach BDSG und EU – DSGVO
  • Durchsetzung der Rechte der Mitarbeitenden, Vertragsrecht versus Datenschutz, Digitalisierung, Verpflichtungen auf das Sozialgeheimnis, Datenschutz, Geschäftsgeheimnis und Berufsgeheimnis
  • Rechtmäßigkeit der Verarbeitung nach EU – DSGVO
  • Einsatz von Moodle , Weninare, Plattformen, Cloudlösungen, E-Learning Angebote, Evaluierungen von Mitarbeitendne und Honorarkräften
  • Informationspflichten nach EU – DSGVO
  • Gestaltung von Auskunftsersuchen etc.
  • IT-Security, Privacy by Design, Privacy by default
  • Umsetzung der technisch-organisatorischen Maßnahmen
  • Gestaltung von Dienstanweisungen und Kollektivvereinbarungen
 

Ihr Nutzen

Zielgruppe

 
 

Durch die praktische Fälle und Ansätze wird ihre tägliche Arbeit erleichtert. Die DSGVO verlangt nachhaltige Dokumentationen zur Offenlegung und zur Transparenz der Verarbeitung personenbezogener Daten. In keinem Unternehmensbereich werden mehr personenbezogene Daten und vor allem besonderer Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet als in den Bildungseinrichtungen. Daher ist die Messlatte auch hoch angesetzt.

Mit dem Besuch des Workshops weisen Sie zeitgleich die Aufrechterhaltung Ihrer Fachkunde (§ 37 Abs. 5 DSGVO) als Datenschutzbeauftragter nach.

 

 

 

Datenschutzbeauftragte, Datenschutzkoordinatoren, Leitungskräfte in Bildungseinrichtungen etc.

 
 

Ihre Referentin

Diplom-Ökonomin Brigitte Batke-Spitzer, M.A. (Erwachsenenbildung) und Rechtsanwältin berät in ihrer Anwaltskanzlei Unternehmen und Geschäftsleitungen im Arbeits-, Wirtschafts- und Steuerrecht, besonders im Hinblick auch auf die neuen technologischen Herausforderungen der branchenübergreifenden Digitalisierung.
Sie ist u. a. Mitglied des Deutschen Anwalt Vereins (DAV), des Verbands deutscher Anwälte (VdA), des Verbands Deutscher Anwälte für Bau-, Miet- und Immobilienrecht (VBMI), der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD).
Als Gesellschafterin und Prokuristin eines kaufmännisch-technischen Bildungszentrums kennt sie die besonderen betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Aufgaben und Abläufe in Bildungseinrichtungen aus dem Praxisalltag.
In ihrer Funktion als externe Datenschutzbeauftragte und als Auditorin für den Datenschutz unterstützt und begleitet Sie bundesweit gemeinnützige und gewerbliche Unternehmen, freiberuflich Tätige sowie öffentliche Einrichtungen bei der Umsetzung der EU-DSGVO und weiterer spezifischer Datenschutzgesetze.
Ihr Erfahrungswissen vermittelt Brigitte Batke-Spitzer bundesweit als Lehrbeauftragte, Fachdozentin und Fachautorin.

 
 

Veranstaltungsorte und -termine

Ihre Hotelübernachtung

 
 

Aktuell sind keine Termine geplant. Gern organisieren wir für Sie eine Inhouse-Veranstaltung zu diesem Thema. Sprechen Sie uns an: 0228 4299 20-47

 

 
 

Ihre Investition

Ihre Anmeldung

 
 

Veranstaltungspreis pro Person 439,- € zzgl. Mwst.

Buchen Sie dieses Seminar gemeinsam mit mindestens einem weiteren Datenschutzseminar, so reduziert sich der Preis auf 389,- € zzgl. Mwst.

Es gelten unsere AGB.

 

Gerne könne Sie sich per E-Mail anmelden: seminare@certqua.de

Bei weiteren Fragen, sind wir gerne für Sie da: 0228 429920-47

 
 

Inhalte

 
 
 

Sie kennen bereits die Grundlagen der DSGVO und wollen die Vorgaben praktisch umsetzen.
Hierzu benötigen Sie ganz praktische Hilfen,

- wie Sie die Datenströme in Ihrem Unternehmen in Verarbeitungsvorgänge
   aufschlüsseln
- wie sie Verarbeitungsverträge auftraggeber-/auftragnehmerfreundlich gestalten
- wie sie ein indivudelles Verfahrensverzeichnis für das Unternehmen erstellen
- wie sie Einwilligungserklärungen, Schweigepflichtsentbindungen und
   Einverständniserklärungen erstellen?
- wie Datenschutzerklärungen für die Website aussehen sollten
- welche Rechtsgrundlagen enschlägig sind
- wie Sie Löschkonzepte erstellen
- wie Sie die technisch-organisatorischen Maßnahmen dokumentieren
- wie sie eine Risikoabschätzung durchführen
- wie eine Datenschutzfolgeabschätzung aussehen soll
- was in ein Datenschutzmanagement-Handbuch gehört
  und vieles mehr

Bringen Sie Ihre Unterlagen mit zum Workshop!

 
 

Ihr Nutzen

Zielgruppe

 
 

Sie werden mit Mustern, Vorlagen, Beispielen etc, die illustrieren, wie es Ihnen gelingt, ganz praktisch ein funktionierendes Datenschutzmanagementsystem in Ihrem Unternehmen aufzubauen, aus dem Seminar herausgehen. Man könnte auch sagen, aus grauer Theorie wird Praxis.

 

Alle Fach- und Führungskräfte, die Datenbestände verwalten und sich ganz praktische, zielgerichtete und mit Vorlagen angereicherte Unterstützung bei der Umsetzung der neuen datenschutzrechtlichen Vorgaben wünschen.

 
 

Ihre Referentin

Brigitte Batke-Spitzer

Diplom-Ökonomin Brigitte Batke-Spitzer, M.A. (Erwachsenenbildung) und Rechtsanwältin berät in ihrer Anwaltskanzlei Unternehmen und Geschäftsleitungen im Arbeits-, Wirtschafts- und Steuerrecht, besonders im Hinblick auch auf die neuen technologischen Herausforderungen der branchenübergreifenden Digitalisierung.
Sie ist u. a. Mitglied des Deutschen Anwalt Vereins (DAV), des Verbands deutscher Anwälte (VdA), des Verbands Deutscher Anwälte für Bau-, Miet- und Immobilienrecht (VBMI), der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD).
Als Gesellschafterin und Prokuristin eines kaufmännisch-technischen Bildungszentrums kennt sie die besonderen betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Aufgaben und Abläufe in Bildungseinrichtungen aus dem Praxisalltag.
In ihrer Funktion als externe Datenschutzbeauftragte und als Auditorin für den Datenschutz unterstützt und begleitet Sie bundesweit gemeinnützige und gewerbliche Unternehmen, freiberuflich Tätige sowie öffentliche Einrichtungen bei der Umsetzung der EU-DSGVO und weiterer spezifischer Datenschutzgesetze.
Ihr Erfahrungswissen vermittelt Brigitte Batke-Spitzer bundesweit als Lehrbeauftragte, Fachdozentin und Fachautorin.

 
 

Veranstaltungstermine/-orte

Ihre Hotelübernachtung

 
 

Aktuell sind keine Termine geplant. Gern organisieren wir für Sie eine Inhouse-Veranstaltung zu diesem Thema. Sprechen Sie uns an: 0228 4299 20-47.

 

 

 

 

 

Ihre Investiton

Ihre Anmeldung

 
 

Veranstaltungspreis pro Person 439,- € zzgl. Mwst.

Buchen Sie dieses Seminar gemeinsam mit mindestens einem weiteren Datenschutzseminar, so reduziert sich der Preis auf 389,- € zzgl. Mwst.

Es gelten unsere AGB.

 

Gerne könne Sie sich per E-Mail anmelden:  seminare@certqua.de.

Bei weiteren Fragen, sind wir gerne für Sie da: 0228 42992047.

 

Die nähere Beschreibung des Seminares "Die Vergabe von Arbeitsmarktdienstleistungen" finden Sie hier:

 
 

Inhalte

Ihr Nutzen

 
 
  • Erarbeiten und Zusammenstellen der notwendigen Grundlagen für Arbeitsmarktdienstleistungen aus unterschiedlicher Sicht (eigene Zertifizierungen und interne Vorgaben, externe und gesetzliche Vorgaben, Anforderungen des Kunden und Prüfungssicht)
  • Strukturieren und Clustern der unterschiedlichen Anforderungen an die Arbeitsmarktdienstleistungen
  • Erstellen von geeigneten Tools zur Qualitätssicherung anhand Praxisbeispielen
  • Transferleistung: Übertragen auf eigene vorhandene Arbeitsmarktdienstleistungen
 

Ihnen werden grundlegende Methoden und Instrumente vermittelt, die eine Grundlage für eine erfolgreiche Qualitätssicherung der eigenen Maßnahmen bilden werden, um die Prüfungen seitens AMDL und REZ erfolgreicher zu meistern.

 

Methode

Zielgruppe

 
 
  • Vortrag mit Plenumsdiskussion
  • Plenumsarbeiten
  • Vertiefung durch praktische Beispiele
  • Gruppenarbeit
  • Einzelarbeit
 

Dieses Seminar richtet sich an Führungskräfte, QM-Verantwortliche und weitere Funktionsträger in der beruflichen Bildung, die sich mit diesem Thema befassen möchten.

 

Ihr Referent

 
 
 
Steffen Rapp

Steffen Rapp

studierte Soziale Arbeit und Diakonie. Erfahrungen im Bereich der Beruflichen Bildung sammelte Steffen Rapp als regionaler Projektleiter bis 2002. Während dieser Arbeit gewann er erste Einblicke in das Qualitätsmanagement durch die Zusatztätigkeit als regionaler Qualitätsmanagementbeauftragter. Danach wechselte Steffen Rapp in die Zentrale eines Bildungsträgers und übernahm als zentraler Qualitätsmanager die Themen Qualitätsmanagement und interne Auditierung sowie die Anleitung der diversen regionalen QMB. 2006 wurde er mit dem Aufbau eines QM-Systems eines weiteren Dienstleisters im Bildungsbereich betraut, das Steffen Rapp nach erfolgreicher Implemtierung und Zertifizierung hauptverantwortlich mit übernahm. In 2007 wurde eine dritte Organisation im seminaristischen Weiterbildungsbereich in die Struktur integriert und eine Qualitätsgemeinschaft gegründet. Als Leiter Qualitätsmanagement mit einem kleinen Team kümmert sich Steffen Rapp um die Qualitätssicherung und Weiterentwicklung dieser Organisationen die alle nach ISO 9001 und AZAV zertifiziert sind. Zudem berät Herr Rapp seit 2005 Organisationen im Bereich der Aus- und Weiterbildung bei der Einführung von QM-Systemen. Aufgrund diesen langjährigen Aufgaben und Erfahrungen verfügt er nicht nur über fundierte theoretische Kenntnisse in diesen Themenbereichen, sondern kann diese auch mit zahlreichen praxisnahen Beispiele verdeutlichen.

 
 

Veranstaltungstermin/ -ort

Anmeldung

 
 

Termin und Ort folgt

 

Gerne können Sie sich per E-Mail anmelden: seminare@certqua.de

 
 
 

Haben Sie Fragen zu diesen Seminaren, rufen Sie einfach an  oder schicken Sie eine E-Mail.